Home

Schere als gefährliches Werkzeug

Folge Deiner Leidenschaft bei eBay Werkzeugsets - Große Auswahl zu fairen Preisen bei Jungheinrich™ PROFISHOP. Bei Jungheinrich™ PROFISHOP Werkzeugsets kaufen - für Industrie und Handwerk Es stellt sich die Frage, welche Gegenstände als gefährliches Werkzeug i.S.d. § 244 qualifiziert werden können. Einvernehmen besteht zunächst darüber, dass der a) Dieses Tatmittel hat der Bundesgerichtshof bisher nicht als generell gefährliches Werkzeug eingestuft. Zu einem gefährlichen Werkzeug (Waffe) wird eine solche Als gefährliches Werkzeug wurde von der Rechtsprechung folgende Gegenstände bezeichnet: Knüppel, Eisenstange, Katapult, Schere, Nadel, Gabel, Schlauch (bei

Schere Werkzeug u.a. bei eBay - Große Auswahl an Schere Werkzeu

  1. Gefährliches Werkzeug 1Der Begriff des gefährlichen Werkzeugs wird im StGB in § 127 StGB und in den Qualifikationstatbeständen der §§ 177 Abs 3 Nr 1, Abs 4 Nr 1
  2. Sonstiges Werkzeug oder Mittel gem. §§ 244, 250 S tGB • Kann, muss aber nicht objektiv gefährlich sein ⇒ erfasst sind auch täuschend echt aussehende Scheinwaffen
  3. (1) Nr. 1: Verwenden einer Waffe / eines anderen gefährlichen Werkzeugs. In Abgrenzung zu § 250 I Nr. 1a StGB, wo ein bloßes Mitführen einer Waffe oder eines anderen
  4. Schuh am Fuß als gefährliches Werkzeug i.S.v. § 224 Abs. 1 Nr. 2 StGB Die Einstufung des Schuhs am Fuß des Täters als gefähr-liches Werkzeug i.S.v. § 224 Abs. 1
  5. Der Täter kann das Werkzeug als Gewaltmittel einsetzen, dann wird er es in der Regel wie bei einer Körperverletzung eingesetzt haben, die dann zumeist auch

eines anderen gefährlichen Werkzeugs als Drohmittel / Erfordernis der Wahrnehmung durch das Opfer §§ 249 Abs. 1, 250 Abs. 1 Nr. 1 a, 250 Abs. 2 Nr. 1 StGB Leitsatz Der Schuh als gefähr­li­ches Werk­zeug Ein gefähr­li­ches Werk­zeug ist nur ein sol­ches Tat­mit­tel, das nach sei­ner objek­ti­ven Beschaf­fen­heit und nach der Art Der Diebstahl mit Waffen oder gefährlichen Werkzeugen gemäß § 244 Abs. 1 Nr. 1 Strafgesetzbuch (StGB) kommt häufiger in der Praxis vor, als man auf den ersten Blick Je nach Verwendung im Einzelfall können gefährliche Werkzeuge sein: Eine Schere, der Schuh am Fuß beim Tritt gegen empfindliche Stellen des Körpers, ein Ein gefährliches Werkzeug i.S.d. §§ 244 I Nr. 1a, 250 I Nr. 1a StGB muss hingegen nur bei sich geführt werden. Beispiel: Jemand entwendet einen Gegenstand und hat

Der BGH nimmt hingegen an, dass auch ein unbeweglicher Gegenstand als gefährliches Werkzeug i.S.d. § 224 I Nr. 2 StGB qualifiziert werden könne und argumentiert dabei Ein gefährliches Werkzeug ist jeder Gegenstand, der nach seiner objektiven Beschaffenheit und nach der Art seiner Benutzung im Einzelfall dazu geeignet ist, erhebliche BGHR StGB § 224 Abs. 1 Nr. 2 Werkzeug 1). Ein Straßenschuh von üblicher Beschaffenheit ist regelmäßig als gefährliches Werkzeug anzusehen, wenn damit einem Menschen Die gefährliche Körperverletzung mittels eines gefährlichen Werkzeuges wird in § 224 Abs. 1 Nr. 2 Alt. 2 StGB aufgeführt. Hier heißt es: Hier heißt es: Wer die Augen auf bei der Beutewahl - Wenn das gefährliche Werkzeug iSv § 250 I Nr. 1a StGB Teil der Tatbeute ist. von Rechtsanwalt Dietrich, Fachanwalt für Strafrecht -

Werkzeugsets - Vielseitige Verwendun

strafrecht-online.or

anderes gefährliches Werkzeug i.S.v. § 244 I Nr. 1a in Betracht, wenn sie als Schlagwerkzeug einge-setzt werden soll, stellt er darüber hinaus auf eine Zunächst einmal kann aus dem Wortlaut herausgelesen werden, dass der Oberbegriff der Vorschrift das gefährliche Werkzeug ist. Die Waffe stellt also nur ein Beispiel

BGH 1 AR 5/02 - 3. April 2002 (-) · hrr-strafrecht.d

Waffen und (gefährliche) Werkzeuge im Strafrecht Von Wiss. Mit. Sascha Lanzrath und stud. iur. Stefan Fieberg, Bonn In einigen Qualifikationstatbeständen oder Regelbeispielen tau-chen die Begriffe Waffe oder (gefährliches) Werkzeug auf. Da es die vielfältigsten Gegenstände gibt, die ein Täter mit sich führen oder während einer Tat gebrauchen kann, müssen hohe Anforde-rungen an. - Waffe oder anderes gefährliches Werkzeug (Nr. 2) Waffen . im Sinne der Var. 1 sind nur Waffen im technischen Sinn, d.h. Werkzeuge, die allgemein dazu bestimmt sind, Menschen auf mechanischem oder chemischem Wege zu verletzen . gefährliches Werkzeug (Var. 2) ist jeder Gegenstand, der nach seiner objektiven Be- schaffenheit und der Art seiner Verwendung im Einzelfall geeignet ist.

Gefährliche Körperverletzung - anwal

Ein gefährliches Werkzeug ist jeder Gegenstand, der aufgrund seiner Beschaffenheit und in der konkreten Anwendung geeignet ist, erhebliche Verletzungen herbeizuführen. 359 Beispiel: Knüppel, 360 KFZ, 361 zum Würgen benutzte Krawatte. 362 Auch Tiere können gefährliche Werkzeuge sein, falls sie als Mittel zur Begehung einer Körperverletzung eingesetzt werden. 363 Körperteile (Faust. Siehe auch Gefährliche Körperverletzung - das Kfz als gefährliches Werkzeug und Der gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr Gründe: I. Das Amtsgericht hat den Angeklagten wegen vorsätzlichen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten verurteilt, deren Vollstreckung es zur Bewährung. Gefährliche Körperverletzung (Tatbestandsmäßigkeit ärztlichen Heileingriffs, chirurgische Instrumente als gefährliches Werkzeug) Julius-Vincent Ritz, JuS 2018, 254. Innerfamiliärer Blechschaden. Notwehr. Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (Rechtfertigung durch mutmaßliche Einwilligung) - Freiheitsberaubung (Rechtfertigung durch Festnahmerecht) Rolf Dietrich Herzberg/Holm Putzke, JuS.

BeckOK StGB Gefährliches Werkzeug - beck-onlin

Reizgas stellt gefährliches Werkzeug dar. Wer Gegenstände eines anderen wegnimmt und dabei Reizgas verwendet, macht sich wegen schweren Raubs (§ 250 Abs. 2 Nr. 1 StGB) und gefährlicher Körperverletzung (§ 224 Abs. 1 Nr. 2 StGB) strafbar. Denn Reizgas stellt ein gefährliches Werkzeug im Sinne dieser Vorschriften dar Zunächst einmal kann aus dem Wortlaut herausgelesen werden, dass der Oberbegriff der Vorschrift das gefährliche Werkzeug ist. Die Waffe stellt also nur ein Beispiel für ein gefährliches Werkzeug dar. Eine Waffe im Sinne von § 224 StGB ist jede Waffe im technischen Sinne. Die Definition fällt hier oftmals deutlich leichter als beim gefährlichen Werkzeug. Ein Dolch beispielsweise ist eine. Das Taschenmesser als anderes gefährliches Werkzeug im Sinne des § 244 Abs. 1 Nr. 1 lit. a 2. Alt. StGB Besprechung von BGH, Beschluss vom 3.6.2008 - 3 StR 246/07 = HRRS 2008 Nr. 648 Wissenschaftlicher Mitarbeiter Dr. Peter Kasiske, München I. Problemaufris

d) gefährliches Werkzeug i. S. d. § 250 I Nr. 1 a? Die Anforderungen an das gefährliche Werkzeug (Wichtigkeit: 2) sind streitig (siehe oben). Nach der hier verfolgten objektiven Betrachtung ist das Messer als gefährliches Werkzeug zu werten. 2. subjektiver Tatbestand. a) Vorsatz (+) b) Besitzerhaltungsabsicht (+) II. Rechtswidrigkeit. Es ging beim BGH um die gerne diskutierte Frage des gefährlichen Werkzeugs. Anlass war der Einsatz einer Holzlatte. Der BGH hat dazu etwas ausführlicher Stellung bezogen: 1. a) Allerdings hat das Landgericht die vom Angeklagten M. verabredungsgemäß mitgeführte und eingesetzte Holzlatte - wie auch die Revision des Angeklagten P. nicht in Abrede nimmt - mit Recht als gefährliches.

§ 250 StGB - Schwerer Raub iurastudent

(2) anderes gefährliches Werkzeug. Definition: Gefährliches Werkzeug ist jeder Gegenstand, der nach seiner objektiven Beschaffenheit und der Art seiner Verwendung im Einzelfall erhebliche Verletzungen hervorrufen kann. Bsp.: Würgen mit Damenstrumpf, Stich mit Bleistift ins Auge, Hetzen eines Hundes Eine gefährliche Körperverletzung im Sinne des § 224 Absatz 1 Nr. 2 2. Alt. StGB liegt dann vor, wenn ein anderes gefährliches Werkzeug zur Tatausführung eingesetzt wird. Dabei ist ein Gegenstand dann ein gefährliches Werkzeug, wenn er nach seiner objektiven Beschaffenheit und nach seiner Art der Benutzung im Einzelfall geeignet ist. Bei dem vom Angeklagten mitgeführten Taschenmesser handelt es sich nicht um ein gefährliches Werkzeug im Sinne der vorerwähnten Vorschrift, und zwar auch nicht vor dem Hintergrund des Beschlusses des BGH vom 03.06.2008 (3 StR 246/07, BGHSt 52, 257 ff.). Soweit es im Leitsatz jener Entscheidung heißt, ein Taschenmesser sei grundsätzlich ein gefährliches Werkzeug im Sinne des § 244 Abs. 1.

Das gefährliche Werkzeug in den §§ 224, 244 I Nr

Gemäß § 250 I Nr. 1 a ist ein schwerer Raub anzunehmen, wenn der Täter oder ein anderer Beteiligter am Raub eine Waffe oder ein anderes gefährliches Werkzeug bei sich führt. Die Vorschrift hat den gleichen Wortlaut wie § 244 I Nr. 1 a StGB, sodass auch die dort vorhandenen Probleme an dieser Stelle relevant werden (Rengier, StrafR BT I, § 8 Rn. 3) Gefährliches Werkzeug, Seitenschneider. Gericht / Entscheidungsdatum: LG Nürnberg-Fürth, Beschl. v. 16 KLs 412 Js 64048/17. Leitsatz: 1. Ein Seidenschneider ist nicht in jedem Fall ein gefährliches Werkzeug i. S. des § 250 Abs.1 Nr.1a StGB. 2. Zur Abgrenzung von § 250 Abs.1 Nr 1a und Nr.1b StGB. Landgericht Nürnberg-Fürth 16 KLs 412 Js.

Der Schuh als gefährliches Werkzeug Rechtslup

Im Fall 2 der Urteilsgründe hat indes der vom Landgericht angenommene - besonders schwere - bewaffnete Raub keinen Bestand. Das bei dieser Tat mitgeführte Pfefferspray erfüllt lediglich die Voraussetzungen des § 250 Abs. 1 Nr. 1 lit. a StGB als gefährliches Werkzeug (vgl. BGH NStZ-RR 2003, 105 ; Tröndle/Fischer, StGB 54 Strafrecht: Beschuhter Fuß als gefährliches Werkzeug. von Dirk Streifler - Partner, Streifler & Kollegen Rechtsanwälte. 07.07.2010. Nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs ist ein Werkzeug gefährlich im Sinne von § 224 Abs. 1 Nr. 2 StGB, wenn es nach seiner obje. Themen Körperverletzung Ein gefährliches Werkzeug sind beispielsweise Baseballschläger, Axt- und Besenstiele, Knüppel und Äste, Gläser und Flaschen, Pfefferspray, Schraubenzieher und anderes Werkzeug, Feuerzeug, Laserpointer, Scheren, Klebeband oder ein Seil. Sie werden nicht für möglich halten, was aber noch alles ein gefährliches Werkzeug im rechtlichen Sinne sein kann. Überspitzt formuliert ist ein.

Gefährliches Werkzeug, Drohung mit Gewalt, Objektive Gefährlichkeit, subjektives Element, Vorsätzliche Körperverletzung Fundstelle: BeckRS 2017, 138922 tateinheitlichen Fällen gemäß §§ 249 Abs. 1, 252, 223 Abs. 1, 230 Abs. 1 StGB zu würdigen ist. Tenor 1. Die Anklage der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth vom 07.11.2017 (Aktenzeichen: 412 Js 64048/17) wird mit der Maßgabe zur. Wenn man in diesem Fall den Schuh als gefährliches Werkzeug einstuft, landet man beim §224 I Nr.2 StGB - der gefährlichen Körperverletzung, also mindestens 6 Monaten Freiheitsstrafe. Mancheiner denkt immerhin noch ein bisschen mit und glaubt, nicht jeder Schuh kann ein solches Werkzeug sein, sondern nur bestimmtes Schuhwerk

Gefährliche Gegenstände, die unter bestimmten Bedingungen entweder im Handgepäck oder im aufgegebenen Gepäck transportiert werden dürfen. Auflistung und Bedingungen zur Mitnahme von gefährlichen Gegenständen. Nur im Handgepäck erlaubt: E-Zigaretten. Lithium-Ionen-Ersatzbatterien Beck'scher Online-Kommentar: Strafrecht: Lexikon des Strafrechts: Europäisches Strafrecht: Gefährliches Werkzeug : Kausalität: Das Kind im Strafrecht: Pornografie: Providerhaftung: Verwaltungsakzessorietät: Waffe: Züchtigungsrecht: Zur → aktuellen Auflage. Gefährliches Werkzeug 1Die am Sinn des Wortes Werkzeug ausgerichtete Auffassung sieht als solches nur einen beweglichen. Stollenschuh des Fußballers gilt als gefährliches Werkzeug Anzeige. Fußball-Partie geht in die Verlängerung - vor Gericht Sonntag, 14. April 2013: Der FC Huchting gewinnt in der 2.

Waffendiebstahl § 244 StGB - Voraussetzungen und Straf

Ein gefährliches Werkzeug im Sinne des § 250 Abs. 2 Nr. 1 StGB wird nicht nur dann benutzt, wenn der Täter ein generell gefährliches Tatmittel einsetzt, sondern auch, wenn sich die objektive Gefährlichkeit eines an sich ungefährlichen (neutralen) Gegenstandes erst aus seiner konkreten Verwendung ergibt, weil diese geeignet ist, erhebliche Verletzungen zuzufügen Waffen oder gefährliche. Ein Taschenmesser mit einer Klinge von 6cm (sog. Schweizer Offiziersmesser) ist ein gefährliches Werkzeug i.S.d. § 244 StGB.Wird es bei einem Diebstahl mitgeführt, so kommt eine Verrteilung wegen Diebstahls mit Waffen gem. § 244 Abs. 1 Nr. 1 a StGB jedenfalls in betracht. Dies hat das OLG Köln in seiner Entscheidung vom 10.01.2012 - III-1 RVs 258/11 - festgestellt und die Entscheidung. K.O.-Tropfen als gefährliches Werkzeug. i.S.d. § 250 II Nr. 1 StGB. Gibt der Täter so genannte K.O.-Tropfen in den Kaffee und wird das Opfer nach deren Genuss etwa 3 Stunden bewusstlos, so liegt hierin kein Verwenden eines gefährlichen Werkzeugs i.S.v. § 250 II Nr. 1 Strafgesetzbuch (StGB) Gefährliches Werkzeug. Der Begriff des gefährlichen Werkzeugs ist ein Fachbegriff des deutschen Strafrechts.. Ursprünglich war das gefährliche Werkzeug nur im Zusammenhang mit den Körperverletzungsdelikten im Strafgesetzbuch (StGB) vorgesehen. Die Tatausführung mittels eines gefährlichen Werkzeugs qualifiziert seit 20. März 1876 gemäß dem ehedem neugeschaffenen § 223a StGB. Entdecken Sie die aktuellen Neuheiten aus dem Bereich der Werkzeuge und Handwerksprodukte von Wolfknives Feines Werkzeug & Handwerk Jetzt stöbern & bestellen! mehr erfahren Zur Kategorie Geschenkideen Geschenke bis 50,- € Geschenke bis 150,- € Geschenke bis 250,- € Exklusive Geschenke; Geschenkideen, über die sich jeder freut Eine gute Geschenkidee ist jedes Mal eine besondere.

Gefährliche Körperverletzung mittels eines gefährlichen Werkzeugs Der Tatbestand des § 224 Abs. 1 Nr. 2 StGB setzt voraus, dass die Körperverletzung durch ein von außen unmittel-bar auf den Körper einwirkendes gefährliches Tatmittel eingetreten ist. Wird ein Kraftfahrzeug als Werkzeug eingesetzt, muss die körperliche Misshandlung also be-reits durch den Anstoß selbst ausgelöst. Als gefährliches Werkzeug im Sinne von § 224 StGB begreift Rechtsprechung und juristische Lehre übereinstimmend jeden körperfremden beweglichen Gegenstand, der nach seiner objektiven Beschaffenheit und der Art seiner konkreten Verwendung geeignet ist, erhebliche körperliche Verletzungen hervorzurufen. Da das Strafrecht in seiner Begrifflichkeit unabhängig von der des Zivilrechts. Ein gefährliches Werkzeug sind beispielsweise Baseballschläger, Axt- und Besenstiele, Knüppel und Äste, Gläser und Flaschen, Pfefferspray, Schraubenzieher und anderes Werkzeug, Feuerzeug, Laserpointer, Scheren, Klebeband oder ein Seil. Sie werden nicht für möglich halten, was aber noch alles ein gefährliches Werkzeug im rechtlichen Sinne sein kann. Überspitzt formuliert ist ein Eine Schere ist ein Werkzeug zum spanlosen Zerteilen oder Einschneiden verschiedener Materialien - meist mittels zweier gegeneinander beweglicher Klingen mit Schneiden, auch Scherenhebel oder Branchen genannt.. Der Schneidevorgang erfolgt, indem man das Material an der zu durchtrennenden Stelle zwischen die Klingen schiebt und diese dann dicht aneinander vorbeigleiten lässt In einem Beschluss vom 12. Januar 2010 (BGH 4 StR 589/09) hat der BGH entschieden, dass der Einsatz eines Kabels als Schlinge für eine vorgetäuschte Strangulation keine gefährliche Körperverletzung i.S.d. § 224 Abs. 1 Nr. 2, Nr. 5 StGB darstellt.Die Entscheidung eignet sich dafür, die Voraussetzungen der gefährlichen Körperverletzung mittels eines gefährlichen Werkzeuges noch einmal.

Gefährliche Körperverletzung - das Kfz als gefährliches Werkzeug - Es ist also im Zusammenhang von Personenschäden, die durch ein Kfz verursacht wurden, zu fragen, ob und ggf. wann das Kraftfahrzeug selbst als ein gefährliches Werkzeug im Sinne des § 244 Abs. 1 Nr. 2 StGB anzusehen is Der häufigste Fall des gefährlichen Werkzeugs wird der Schuh am Fuß eines Täters sein. Regelmäßig wird bei Tritten gegen ein Opfer eine gefährliche Körperverletzung angeklagt, zumindest dann, wenn der Täter Schuhe getragen hat. Es wird hier letztlich darauf ankommen, um was für Schuhe es sich handelte und gegen welche Körperteile des Opfers getreten wurde. 3) § 224 Abs. 1 Nr. Dildo als gefährliches Werkzeug im Sinne von § 177 Abs. 8 Nr. 1 StGB. Das gewaltsame Eindringen in den Anus mit einem Dildo stellt im Regelfall eine besonders schwere Vergewaltigung dar. Denn ein Dildo ist ein gefährliches Werkzeug im Sinne von § 177 Abs. 8 Nr. 1 StGB. Dies hat der Bundesgerichtshof entschieden einwirkendes gefährliches Werkzeug eine Körperverletzung im Sinne von § 223 I StGB beigebracht wurde. Eine bloß mittelbare Einwirkung des gefährlichen Werkzeugs genügt demnach nicht. Das Fahrzeug des H hat vorliegend nur den vorderen Fahrradreifen der G gestreift; das Fahrzeug hat somit nicht unmittelbar auf den Körper der G eingewirkt. Die Verletzungen der G sind vielmehr erst durch.

Als gefährliches Werkzeug werden nur bewegliche Sachen verstanden, die durch den Täter zur Verstärkung seiner körperlichen Kraft genutzt werden. Darunter fallen auch Alltagsgegenstände wie Skateboards oder Autos. Ein Kampfsportler, der im Rahmen der Regeln mit seinen blanken Händen kämpft, begeht keine gefährliche Körperverletzung mittels einer Waffe. Bei einem Tritt mit festem. Gefährliches Werkzeug (Oberbegriff) ist jeder Gegenstand, der (als Angriffs- oder Verteidigungsmittel) nach seiner objektiven Beschaffenheit und der Art seiner Benutzung im konkreten Fall erhebliche Verletzungen hervorrufen kann (BGH NStZ 1987, 174; 2002, 594; 2010, 512, 513). [] Für den Begriff der Waffe bleiben als Unterfall des gefährlichen Werkzeugs nur die sog. Waffen im technischen. Änderung des § 113 StGB (Widerstand und gefährliche Werkzeuge) (II) 24 Nov. Das StGB hat durch das 44. Gesetz zur Änderung des Strafgesetzbuchs ( BGBl. I 2011 Nr. 55, S. 2130; Gesetzesbegründung BT-Drs. 17/4143) Änderungen erfahren, die gar nicht so uninteressant sind und ein paar Fragen aufwerfen. In einem früheren Artikel wurde bereits. Mai 2019 von Thomas. Kettensägescheibe, Kettenfrässcheibe oder Kettensägeblatt sind sehr gefährliche Frässcheiben für den Winkelschleifer. Diese Werkzeuge werden oft von Händlern aus China günstig angeboten. In diesem Werkzeugtest zeigen wir dir, warum diese Winkelschleiferaufsätze eine große Verletzungsgefahr haben

Scheren schleifen: klassisch mit Schleifpapier. Um Ihre Schere zu schleifen, können Sie sich mit Schleifpapier mit einer Körnung von 120 behelfen. Knicken Sie das Schleifpapier so, dass die raue Seite nach außen zeigt. Schneiden Sie das Schleifpapier mit der Schere mehrmals (mindestens zehn Mal) durch und Ihre Schere ist wieder gleichmäßig. E. Verwendung einer Waffe / anderen gefährlichen Werkzeuges (§ 250 II Nr. 1 StGB) I. Objektiver Tatbestand: Täter oder ein anderer Beteiligter verwendet eine Waffe oder ein gefährliches Werkzeug. Eine Verwendung ist auch dann gegeben, wenn der Täter die Waffe /das gefährliche Werkzeug lediglich zur Drohung einsetzt. Umstritten ist, ob § 250 II Nr. 1 StGB auch dann verwirklicht ist, wenn. StGB § 177 Reizgassprühgerät als gefährliches Werkzeug. BGH, Urt. v. 27.01.2011 - 4 StR 487/10 Rechtsanwalt & Fachanwalt für Strafrecht Joachim Lauenburg - Strafverteidiger, Hamburg ­ Eine einen Haushaltsreiniger beinhaltende Sprühflasche stellt ebenso wie ein Reizgassprühgerät Werkzeug im Sinne der Vorschriften der § 244 Abs. 1 Nr. 2 StGB und § 177 Abs. 4 Nr. 1 StGB dar, wenn der.