Home

Uni Basel Krebszellen

Forschende entdecken Ansatz gegen die Entstehung von Krebs

Wissenschaftlern der Universität Basel ist es gelungen, Zellen des Immunsystems zu identifizieren, die Krebszellen verschiedener Arten angreifen können «Gemeinsam mehr Chancen gegen Krebs» - eine Bewegung, die das Tumorzentrum des Universitätsspitals Basel ins Leben gerufen hat, um Menschen mit Krebs die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben zu erleichtern Krebs-Immuntherapie: Neuer Ansatz für zielgerichtete Behandlung Forschende der Universität Basel konnten zeigen, dass eine neue Krebs-Immuntherapie helfen könnte, Tumorzellen effizient auszuschalten und dabei Nebenwirkungen zu vermindern Forscher der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) und der Uni Basel haben ein Gerät entwickelt, das Krebszellen im Blut «zerschreddern» soll. Mit diesem könnten Behandlungen zur Vermeidung von Metastasen möglich werden Eher zufällig haben Forscher der Universität Basel menschliche Abwehrzellen entdeckt (T-Zellen), die das Eiweißmolekül MR1 erkennen und damit in der Lage sind, MR1-tragende (Krebs.

Umwandlung von Brustkrebszellen in - Universität Base

  1. gegen Krebszellen verstärken können. Bei einem.
  2. Basler Wissenschaftler haben einen Ansatz gegen die Entstehung von Metastasen entdeckt, wie die Universität Basel in einer Mitteilung schreibt. Es geht dabei um Krebszellen, die den ursprünglichen..
  3. An Mäusen funktioniert es: Forscher der Uni Basel verwandeln Krebs- zu Fettzellen Einem Forschungsteam der Uni Basel ist es in Studien mit Mäusen gelungen, mit einer Kombinationstherapie..
  4. Forscher der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) und der Uni Basel haben ein Gerät entwickelt, das Krebszellen im Blut «zerschreddern» soll. Mit diesem könnten Behandlungen zur Vermeidung.
  5. Forschern der Universität Basel und der britischen University of East Anglia ist es gelungen, anhand von spieltheoretischen Ansätzen das Zusammenleben von Krebszellen nachzustellen. Ihre Forschung.

Durchbruch in der Krebs-Forschung? Forscher entwickeln

Neues Gerät «zerschreddert» Krebszellen. 24. Juni 2020, 22:34 Uhr. Forscher der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) und der Uni Basel haben ein Gerät entwickelt, das Krebszellen im Blut «zerschreddern» soll. Mit diesem könnten Behandlungen zur Vermeidung von Metastasen möglich werden Basler Wissenschaftler haben einen Ansatz gegen die Entstehung von Metastasen entdeckt, wie die Universität Basel in einer Mitteilung schreibt. Es geht dabei um Krebszellen, die den ursprünglichen Tumor verlassen und sich im Körper ausgebreitet haben Mit dem Rasterelektronenmikroskop aufgenommene Krebszelle Bild: Universität Basel, Swiss Nanoscience Institute/Biozentrum Das oft verschriebene Diabetes-Medikament Metformin senkt nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern hat auch eine krebshemmende Wirkung

Universität Basel macht aus Krebszellen Fettzelle

Wenn sich Krebszellen vom Tumor ablösen und ins Blut gelangen, können daraus Metastasen entstehen. Wie das genau funktioniert, erforschen Wissenschaftler am Departement Biomedizin der Universität.. Den Krebs überleben Am 6. Februar 2021 laden wir Betroffene, Angehörige und Interessierte dazu ein, sich über die neuesten Erkenntnisse zum Thema «Den Krebs überleben» zu informieren und die Angebote unseres Zentrums kennenzulernen. Durch die Covid-19-Pandemie muss unser traditioneller Krebsinfotag in diesem Jahr ausschliesslich digital stattfinden. Wir haben ein Programm aus Vorträgen. Krebszellen wachsen und teilen sich rasant. Forscher der Uni Genf haben eine Struktur in Zellen entdeckt, die sich bei gestopptem Zellwachstum bildet. Könnte man diese Struktur mit Wirkstoffen erzwingen, könnte dies das Wachstum von Krebszellen aufhalten. Einer der Schweizer Hoffnungsträger für einen Nobelpreis ist Michael Hall von der Uni Basel für seine Entdeckung eines molekularen.

An der Uni Basel wurde ein Mechanismus entschlüsselt, der gewisse Krebszellen gleichsam in Winterschlaf versetzt und Metastasen verhindert. Nun steigt die Hoffnung auf Therapien Ein internationales Forscherteam hat ein neues Anti-Krebs-Protein entdeckt. Das Protein namens LHPP verhindert, dass sich Krebszellen in der Leber ungebremst vermehren. Zudem eignet es sich als Biomarker für die Diagnose und Prognose von Leberzellkrebs. Dies berichten Forscher unter der Leitung von Prof. Michael N. Hall vom Biozentrum der Universität Basel in «Nature»

Mit Immunsystem-Zellen: Therapie gegen jeden Kreb

Forschende der Universität Basel fanden heraus, warum sich noch Jahre nach einer erfolgreichen Krebstherapie erneut Metastasen bilden können. Gleichzeit bieten die Erkenntnisse einen neuen. Zusammen mit einem Blutdrucksenker hemmt ein häufig verwendetes Diabetes-Medikament gezielt das Krebswachstum - dies hat das Team von Prof. Michael Hall am Biozentrum der Universität Basel vor zwei Jahren entdeckt. In einer Folgestudie, die kürzlich in Cell Reports veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler nun, dass dieser Medikamenten-Cocktail die Energieversorgung von. Das Universitätsspital Basel ist eines der grössten medizinischen Zentren der Schweiz. Die enge Zusammenarbeit mit der ältesten Universität der Schweiz und den global führenden Life Science-Unternehmen in Basel garantiert Behandlungskonzepte und Innovationen in allen medizinischen Fachrichtungen auf höchstem Niveau

An der Uni Basel wurde ein Mechanismus entschlüsselt, der gewisse Krebszellen gleichsam in Winterschlaf versetzt und Metastasen verhindert. Nun steigt die Hoffnung auf Therapien Basler Forscher entwickeln Zwei-Virus-Therapie gegen Krebs. 04.03.2021. Forschende der Universität Basel haben eine vielversprechende Strategie für therapeutische Krebsimpfungen entwickelt. Sie erweitern schon bekannte Impfungen zur Aktivierung des Immunsystems zur Tumorabwehr auf den Einsatz von zwei Viren. Jens Eckstein Forschende der Universität Basel haben entschlüsselt, warum Stresshormone die Metastasenbildung bei Brustkrebs beschleunigen. Das Team zeigte, dass bestimmte Krebszellen auf Stresshormone wie Cortisol reagieren. Bei hohem Stresshormonlevel wird der Tumor so dazu angeregt, Metastasen zu bilden. Die Studienergebnisse wurden kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift Nature vorgestellt.

Schweizer Forscher der Universität Basel fanden mittels einer in der Fachzeitschrift 'Nature' veröffentlichten Studie den Grund, weshalb Stresshormone die Metastasenbildung bei Brustkrebs beschleunigen. Bestimmte Krebszellen reagieren auf das Stresshormon Cortisol. Im Fall eines hohen Stresslevels, welches wiederum einen hohen Cortisolspiegel zur Folge hat, wird die Metastasenbildung. Angelika Krebs ist an der interdisziplinären Zusammenarbeit besonders gelegen und fragt, wie sich Philosophie und Literatur gegenseitig ergänzen können. Zu diesem Behufe lud sie Dichter wie Michael Donhauser (2011), Farhad Showghi (2012) und Peter Kurzeck (2013) zu Lesung und philosophischem Gespräch nach Basel ein

Tumorzentrum :: Universitätsspital Base

Krebs-Immuntherapie: Neuer Ansatz für zielgerichtete

  1. Einem Forschungsteam der Uni Basel ist es in Studien mit Mäusen gelungen, mit einer Kombinationstherapie Krebszellen in Fettzellen umzuwandeln
  2. Krebs-Infotag am 4. Februar Der Präsident des FC Basel 1893, Dr. Bernhard Heusler persönlich, wird kommenden Samstag, den 4. Februar, um 10 Uhr als Schirmherr den Krebs- Infotag des Tumorzentrums des Univer-sitätsspitals Basel eröffnen. Im Zentrum für Lehre und Forschung an der Hebel-strasse 20 nahe dem Bernoullianu
  3. Nano-Roboter bekämpft Krebszellen. Kein Scherz: IBM und Uni Basel wollen in fünf Jahren soweit sein. von Susanne Rieger am 14. April 2000 , 14:30 Uhr. Es hört sich an wie aus einem wilden.

Gerät «zerschreddert» Krebszellen und verlangsamt so

Neue Kombination verbessert Krebs-Immuntherapie deutlich Der gleichzeitige Einsatz von Antikörpern, die auf zwei verschiedenen Wirkungsmechanismen beruhen, führt zu einer effektiveren Zerstörung von Tumoren. Dies zeigt eine im Fachjournal PNAS veröffentlichte Studie von medizinischen Onkologen und Wissenschaftlern der Universität Basel an Tiermodellen. Davon profitieren könnten vor. Professor Ueli Aebi, Biophysiker am Biozentrum der Universität Basel, untersucht die Krebszellen mithilfe eines Rasterkraftmikroskops. Das funktioniert folgendermaßen: Sie haben einen. Seit dem HS 2017 ist er wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Praktische Philosophie (Prof. Dr. Angelika Krebs) der Universität Basel. Anfang des Jahres 2019 war er Visiting Assistant Professor an der Bond University in Australien. Im Herbstsemester 2021 wird er eine Gastprofessur an der University of Notre Dame in den USA übernehmen. Ausserdem ist er regelmässig Lehrbeauftragter.

MR1-T-Zellen: Bald „das eine Mittel gegen Krebs

  1. Dadurch wird auch sein halbherzig geführter Kampf gegen die Krebszellen verstärkt. Doch das Immunsystem dazu anzustacheln, dass es spezifisch, gezielt und mit aller Kraft gegen Krebszellen vorgeht, blieb ein weitgehend unerreichtes Ziel. Den Forschenden um Prof. Daniel Pinschewer von der Universität Basel und Prof. Doron Merkler von der.
  2. Wie sich das Wachstum von Krebszellen stoppen liesse. Krebszellen wachsen und teilen sich rasant. Forscher der Uni Genf haben eine Struktur in Zellen entdeckt, die sich bei gestopptem Zellwachstum.
  3. Die beiden Medikamente blockieren demnach einen wichtigen Schritt in der zelleigenen Energieproduktion, wie die Universität Basel gestern mitteilte. Weil Krebszellen aufgrund ihres schnellen.
  4. und dem Reserpin.
Bernoullianum – Wikipedia

Das Team um Christoph Handschin vom Biozentrum der Universität Basel wies nun im Mausmodell nach, dass Krebs den Stoffwechsel massiv durcheinanderbringt, was zu einem verstärkten Abbau der roten Blutkörperchen durch körpereigene Fresszellen führt. Eine erhöhte Produktion roter Blutkörperchen verhindert die Anämie nicht. In Versuchen mit trainierenden, krebskranken Mäusen stellten die. Basel - Krebszellen können einen zellulären Prozess reaktivieren, der normalerweise nur bei der Entwicklung von Embryos zu beobachten ist. Forscher der Universität Basel haben nun eine neue microRNA entdeckt, die diesen Prozess hemmen könnte. Während der Entwicklung eines Embryos können sich Epithelzellen aus dem Zellverband lösen, ihre zelltypspezifischen Eigenschaften ändern und in. Krebszellen (grün) und eine rot markierte Fettzelle an der Oberfläche eines Tumors (links). Nach der Therapie (rechts) haben sich drei ehemalige Krebszellen in Fettzellen (dunkelgelb) umgewandelt. Bild: Universität Basel, Departement Biomedizin Dieser neuartige Therapieansatz könnte zukünftig genutzt werden, um in Kombination mit konventioneller Chemotherapie das primäre. 18.07.2019 09:06 - Leukämische Stammzellen können gegen die Immunzellen des Körpers Resistenzen entwickeln, indem sie etwa einen Gefahrendetektor ausser Kraft setzen. Welche Mechanismen dahinterstecken und welche neuen Therapieansätze sich davon ableiten lassen, zeigen Forschende von Universität und Universitätsspital Basel mit deutschen Kollegen in der Fachzeitschrift «Nature» Universität Basel Krebszellen nutzen einen bestimmten Typ von Immunzellen, die sogenannten Neutrophile, um besser Metastasen bilden zu können. Eine Forschungsgruppe hat die Mechanismen dieser Zusammenarbeit entschlüsselt und zeigt Strategien zu ihrer Blockierung auf. Das berichten Forschende der Universität Basel und des Universitätsspitals Basel im Fachblatt «Nature»..

Krebszellen in Fettzellen umprogrammiert Tiroler Tageszeitung. Basel , Universität Basel . S Fettzellen heilen Wunden science.orf.at; Braune Fettzellen zum Abnehmen innovations-report.de. Dänemark , Odense , Wien , Köln . Ganzkörpertraing lässt Fettzellen schrumpfen waterboelles.de - Aus Krebszellen werden Fettzellen Focus Online. Universität Basel . Forscher beeinflussen erstmals. Studienleiterin Nicola Aceto erklärte in einer Mitteilung der Uni Basel: Wir wollten nicht dem Standardansatz folgen und Wirkstoffe suchen, die Krebszellen abtöten. Vielmehr ging es uns darum. Unispital Basel darf das Krebs-Medikament noch nicht einsetzen. Das Unispital Basel rechnet damit, nächstes Jahr die Gentherapie Kymriah einsetzen zu dürfen. Sie kostet 350 000 Franken. Montag. Was Experten und die Öffentlichkeit schon lange vermuten, belegen Forscher der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Basel erstmals mit repräsentativen Daten: ADHS, die Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung, wird zu häufig diagnostiziert. Psychotherapeuten und Psychiater für Kinder und Jugendliche fällen ihr Urteil offensichtlich eher anhand von Faustregeln, so. Der 2-semestrige Studiengang CAS in Psychoonkologie bestehend aus insgesamt 19 Kurstagen wird jährlich angeboten, sofern sich genügend Teilnehmende angemeldet haben. Der CAS besteht aus vier Modulen. Modul 1: Medizinische Grundlagen der Onkologie. Modul 2: Psychosoziale Themen in der Onkologie. Modul 3: Klinische Praxis und Selbstreflexion

Spieltheorie erklärt Zusammenleben von Krebszellen Verfasst von Uni Basel am 28. Januar 2015. Veröffentlicht in Basel Ein Tumor besteht aus einer Population von unterschiedlichen Krebszellen, die untereinander um Platz und Nährstoffe konkurrieren. Gleichzeitig kooperieren sie aber auch in ihrem Bestreben nach Überleben, indem sie beispielsweise überlebenswichtige Wachstumsfaktoren. Die beiden Medikamente blockieren demnach einen wichtigen Schritt in der zelleigenen Energieproduktion, wie die Universität Basel am Dienstag mitteilte. Weil Krebszellen aufgrund ihres schnellen. Angelika Krebs ist Professorin für Philosophie an der Universität Basel. Zuletzt erschienen: Arbeit und Liebe.Die philosophischen Grundlagen sozialer Gerechtigkeit (stw 1564 Uni Basel entwickelt Technik für Kampf gegen Krebs. Nanosensoren helfen bei der Diagnose von schwarzem Hautkrebs. Dadurch kann das geeignete Medikament eingesetzt werden Gerät der Uni Linz zerschreddert Krebszellen Forscher der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) haben ein Gerät entwickelt, das Krebszellen im Blut zerschreddern soll. Mit diesem könnten Behandlungen zur Vermeidung von Metastasen möglich werden. Auf diese seien über 90 Prozent der durch Krebs verursachten Todesfälle zurückzuführen, hieß es dazu in einer Presseaussendung am.

Wie Metformin und ein altes Medikament Krebszellen

Universität Basel, Departement Biomedizin. Grün markierte Krebszellen und eine rot markierte Fettzelle an der Oberfläche eines Tumors (links). Nach der Therapie (rechts) haben sich drei ehemalige Krebszellen in Fettzellen umgewandelt Im Rahmen eines weiteren vielversprechenden Forschungsprozesses haben Wissenschaftler der Universität Basel es geschafft, Brustkrebs-Zellen in Fettzellen umzuwandeln. Trotz der angesprochenen Steigerung der Überlebensrate, steigt auch die Zahl der Erkrankungen an Brustkrebs in den letzten Jahren immer weiter an. Deswegen sind Bemühungen, neue Behandlungsmethoden zu erschließen, besonders. Auch Wissenschaftler der Universität Basel haben eine bahnbrechende Entdeckung in der Krebsforschung gemacht. Diese könnte revolutionieren, wie Krebs in Zukunft therapiert wird. (Helena Gries

Pharmazie Historisches Museum der Universitaet Basel Apothek

Internationale Fachwelt jubelt - Basler Forscher entdecken

Forschungsdatenmanagement an der Universität Basel. Das DKF ist Teil dieses Netzwerks, dessen Ziel es ist, Forschende in allen Phasen des Umgangs mit Forschungsdaten zu unterstützen. Zum Flyer Weitere Informationen. 17. August 2021. Informationsveranstaltung zu neuen Medizinprodukte-Regularien. Swissmedic informiert am 2. September online. Ein Forscherteam um Professor Dr. Nicola Aceto von der Universität Basel etwa hat mehr als 2000 bereits zugelassene Wirkstoffe auf ihr Potenzial getestet, CTC-Cluster aufzulösen. Die Untersuchung wurde Anfang des Jahres im Fachjournal »Cell« veröffentlicht. Laut Fischer ließ sich dabei unter anderem durch die Gabe des Herzglykosids Digitoxin im Tiermodell die Metastasenhäufigkeit senken. Gerät der Uni Linz schreddert Krebszellen. Forscher der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) haben ein Gerät entwickelt, das Krebszellen im Blut zerschreddern soll. Mit diesem neuen Verfahren könnten Behandlungen zur Vermeidung von Metastasen möglich werden. 24.06.2020 16.55. 24

Beglaubigte Kopie l Universität Basel l Schweiz l ABC

Ansatz gegen die Entstehung von Krebs-Metastasen entdeck

  1. Das Departement Sport, Bewegung und Gesundheit der Medizinische Fakultät der Universität Basel bietet neu einen Weiterbildungs-Studiengang CAS Personal Health Coach an. Im Mittelpunkt des berufsbegleitenden Certificate of Advanced Studies (CAS) Personal Health Coach steht das Erlernen von Interventionsstrategien in den Bereichen Bewegung und Sport, Ernährung und Stressregulation. Absolvent.
  2. Forschern um Sandra Kallert von der Universität Basel ist es nun gelungen, neuartige Designerviren herzustellen, die genau dies bewirken sollen. Die Wissenschaftler haben die künstlichen Viren.
  3. Themenvortrag «Mann und Krebs» im Begegnungszentrum CURA. Aufgrund der Covid-19 Situation wird der Themenvortrag mit PD Dr. med. Tobias Zellweger, Chefarzt Urologie und Leiter Prostatakrebszentrum, und Frau Barbara Kundert von der Krebsliga beider Basel abgesagt. Zum Beitrag. Der integrierte OP im neuen Hirzbrunnenhaus. Mehrwerte für Urologie und das Prostatakrebszentrum . Zum Beitrag.
  4. Home Neue Biomarker bei Krebs pp 18-08 Neue Biomarker zur schonenden Überwachung von Kopf- und Halskrebs von Laurent Muller, Hals-Nasen-Ohren-Klinik, Universitätsspital Basel
Universität Basel | hpc-chNeues Gerät «zerschreddert» Krebszellen - FM1TodayCoronavirus: Uni Basel stellt Generikum für umstrittenesUni Basel – Fit for the Future? – Handelskammer beider BaselNanolino - Departement of Physics - Uni Basel - research

18.07.2019 09:06 - Leukämische Stammzellen können gegen die Immunzellen des Körpers Resistenzen entwickeln, indem sie etwa einen Gefahrendetektor ausser Kraft setzen. Welche Mechanismen dahinterstecken und welche neuen Therapieansätze sich davon ableiten lassen, zeigen Forschende von Universität und Universitätsspital Basel mit deutschen Kollegen in der Fachzeitschrift «Nature» Krebszellen gelingt es, diese wieder abzuschalten. Vor allem wenn der Sauerstoff knapp wird, entwickeln sie sich zu einer Art Stammzelle zurück und werden mobil. Am Uniklinikum Basel arbeitet Professor Nicola Aceto mit seinem Team daran, diese Erkenntnis therapeutisch zu nützen. Hat ein Tumor zu streuen begonnen, finden sich im Blut nicht nur. An der Uni Basel wurde ein Mechanismus entschlüsselt, der gewisse Krebszellen gleichsam in Winterschlaf versetzt und Metastasen verhindert. Nun steigt die Hoffnung auf Therapien. Nun steigt die.